Ein Schatz für ein Kind

von Nighat Aziz, Projektkoordinatorin der Humanity Care Stiftung in Pakistan

 

Ganz gespannt schaute die Kleine auf den braunen Karton, aus dem ich ein wundervolles Stofftier herausholte und in dem sie noch weitere entdeckt hatte. Ihre schönen blaugrünen Augen glänzten vor Erwartung, als ich ihr das Kuscheltier hinhielt. „Ist das für mich?“ Ich konnte ihre Frage in ihren Augen lesen. Zu fragen hatte sie nicht gewagt, denn es hätte ja auch nicht für sie sein können. Sie stand barfuß mit ihrer Mutter am Tor. Sie hatte gehört, daß wir Hilfsgüter aus Deutschland verteilen würden, die die Humanity Care Stiftung geschickt hatte. Und sie war gekommen, um ihr Glück zu versuchen und vielleicht etwas abzubekommen.

Ihre Mutter und die hinzueilende Großmutter waren besonders an Decken und warmen Jacken und Pullovern interessiert. Im Moment hatten sie gar kein Auge für das Kind. Ich bemerkte aber, wie die Kleine ganz genau unser Gespräch verfolgte und erfuhr, daß deutsche Kinder für ihre pakistanischen Freunde Spielsachen abgegeben und eingesammelt hatten. Die deutschen Kinder konnten kaum ahnen, daß die kleinen Puppen und Stofftiere schon bald armen Kindern in Pakistan gehören würden, die nie zuvor ein Spielzeug besessen hatten.

Das kleine Mädchen drückte das rote Kuscheltier in ihren Arm und sah mich wortlos an. Dies sind Zeichen von Liebe und Mitgefühl, die Kontinente überbrücken und stärker als Ketten sind. Wo immer wir hinkamen, umlagerten uns Kinder, um einen Blick in die Kartons mit den farbenfrohen Teddys, Tieren und Puppen zu erhaschen. Und sie suchten und lachten freudig, wenn sie ein Stofftier geschenkt bekamen. Sogar die etwas älteren Jungen und Mädchen traten zögerlich näher und hielten uns auch ihre Hände hin. Wir haben kein Kind zurückgewiesen. Auf Grund einer sehr großen Sammelaktion in Deutschland verfügten wir über so viele Stofftiere, daß auch die zehn- oder zwölfjährigen Kinder noch ein Geschenk erhalten konnten.

Armut ist in Pakistan und besonders in den von den Fluten zerstörten Gebieten allgegenwärtig, und Spielsachen sind eine Rarität. Sie stehen nicht an erster Stelle, wenn das Notwendigste für die Familie beschafft werden muß. So basteln sich die Kinder des Dorfes Spielgerät aus Zweigen, alten Reifen und leeren Dosen. Der Besitz eines richtigen Stofftiers ist ein Luxus, den sich kaum jemand leisten kann.

Wir brachten ein vielfaches Lächeln auf die kleinen Gesichter. Abends schlief ich ebenfalls mit einem Lächeln ein. Ich war gewiß, daß viele kleine Kinder ihre Teddys, Puppen, Hunde und kuscheligen Katzen ganz eng an sich gedrückt hielten – Lieblinge, die einen ganz weiten Weg zurückgelegt hatten.

Nigi

So können Sie helfen!
Humanity Care Foundation
Humanity Care Foundation

News:

14. Gala-Benefizkonzert mit dem Symphonie-orchester des Luftwaffenmusikkorps "Münster" am 22. März 2019 im Großen Haus der Städtischen Bühnen Münster.

Fünf Trinkwasser-Reinigungsgeräte PAUL für Cholera-Opfer im Jemen.

Schule in Nord-Ghana erhält Trinkwasser-reinigungsgerät PAUL.